Projekt Olang 1+2

Der Kronplatz beweist einmal mehr, dass er zu den modernsten Skigebieten des Alpenraumes zählt 
 
In der Wintersaison 2020/2021 wird das größte, jemals realisierte Projekt am Kronplatz, die neue Kabinenbahn „Olang 1+2“, in Betrieb genommen.   
 
Mit einer Geschwindigkeit von 6,5m/s und einer Förderleistung von 3.900 Personen pro Stunde, wird die neue Bahn zur Aufstiegsanlage mit der höchsten Beförderungskapazität am Kronplatz.  
 
Die Kabinenbahn Olang 1+2 dient als Hauptzubringer für alle Gäste im Sommer und im Winter, die den Gipfel vom Einzugsgebiet Olang, Rasen-Antholz und Hochpustertal erreichen möchten. 
 
Mit dem architektonischen Meisterwerk von Dip.-Ing. Cornelius Schlotthauer (ehemaliger Senior Associate bei Zaha Hadid Architects) und der modernen  Seilbahntechnik der Firma Doppelmayr Italia wird die Aufstiegsanlage Olang 1+2 das neue Highlight am Skiberg nr. 1 in Südtirol. 
 
Die neue Kabinenumlaufbahn wir nicht nur die schnellste und innovativste, sondern definitiv auch eine der komfortabelsten Aufstiegsanlagen, welche direkt vom Tal auf den Gipfel führen. 

Gläserne Seilbahntechnik

Mit innovativen Transportsystemen setzt Doppelmayr / Garaventa immer wieder Maßstäbe:

 

höchster Komfort und Sicherheit definieren unsere Anlagen – sowohl in Sommer- und Wintertourismusgebieten als auch im urbanen Personennahverkehr.

Architektur

IDENTITÄT VERLEIHEN - ATMOSPHÄRE SCHAFFEN

Architektur zu entwickeln, ist für uns ein gedanklich offener Prozess.

Jedem architektonischen Raumkonzept liegen eigene Strukturen, Entwicklungsmöglichkeiten und Ordnungsprinzipien zugrunde.

Unter Betrachtung des lokalen und kulturhistorischen Bezuges, des direkt Einfluss nehmenden Umfeldes, der Wünsche und Ziele des Auftraggebers, der Nutzungsanforderungen und der Funktionszusammenhänge, ist es Ansporn für uns, ein für das jeweilige Kostenbudget individuelles Architektur– und Raumkonzept zu formulieren.

Geschichte

Heute ist die Olanger Seilbahn AG ein gut funktionierender Betrieb mit 6 Aufstiegsanlagen.

Davon 4 kuppelbare Kabinenbahnen und zwei kuppelbare Sessellbahnen. Entstanden aus 50 Jahren Weitsicht der Pioniere des Skitourismus in Olang.

Aus einer kleinen Liftgesellschaft ist ein komplexer Wirtschaftszweig des gesamten Kronplatzes, ja des gesamten Pustertales geworden.